„Du bist doch schon länger in Taiwan, welcher Ort gefällt dir am besten?“

Die Frage höre ich immer wieder und kann sie einfach beantworten: die Penghu Inseln!

Warum kommt mir die Antwort so klar über die Lippen? Es ist die landestypische Herzlichkeit der Taiwaner, die hier besonders ausgeprägt ist und die Leichtigkeit, mit der die Inselbewohner mit dem Leben umgehen. Hier angekommen, lässt es sich sofort entspannen.
„Genieße das Leben, das besondere Klima, das Essen“, so scheint es einem von der Insel entgegen zu rufen, gleich nach der Landung auf dem Flughafen der Hauptinsel von Penghu.

Die Penghu Inseln, früher Pescadores genannt, sind ein Archipel von 90 kleinen und größeren Inseln in der Taiwan Straße. Die meisten von ihnen sind unbewohnt. Touristisch erschlossen sind Penghu, Baisha, Xiyu, Wang’an und Qimei.

Die vorgelagerte Inselgruppe hat in den zurückliegenden Jahrhunderten immer wieder Invasionen unterschiedlicher Art erlebt. Die Ming-Dynastie kämpfte dort 1624 gegen die Niederländer und mit dem Sieg der Qing-Dynastie über das in Tainan ansässige Königreich der Tungning wurde 1683 der Weg für die Einnahme Taiwans im darauffolgenden Jahr geebnet. Auch im Sino-französischen Krieg wurde Magong wieder Schauplatz der Auseinandersetung als im März 1885 die Franzosen auf die Inseln kamen.

Die Inseln Penghu, Baisha und Xiyu sind untereinander verbunden. Zu allen anderen Inseln fahren Shuttleboote.

Penghu Great Bridge von Baisha nach Xiyu, Taiwan

Wie komme ich auf die Penghu Inseln?

per Flugzeug: Die beiden inländischen Fluggesellschaften Mandarin Airlines und Uni Air fliegen Magong (MZG) jeweils 1x täglich von Taipei Songshan (TSA), Kaohsiung, Tainan und Taichung an. Der Flug dauert 45-60 Minuten. Details findest du auf der Webseite des Flughafens von Magong. Nach der Landung findet eine Gepäckkontrolle (wie auf allen Flughäfen der vorgelagerten Inseln) statt, damit bloß‘ niemand mit dem falschen Gepäck losläuft.

per Boot: Reiselustige mit viel Zeit können von Kaohsiung mit dem Schiff nach Qimei, der kleineren Insel, fahren. Von Qimei verkehren regelmäßig Fähren auf die Nachbarinseln. Dauer insgesamt rund 5 Stunden. Demnächst soll eine neue Schiffsverbindung zwischen Taichung Harbor und Magong Harbor eingerichtet werden, die jeweils freitags, samstags und sonntags besteht.

Vom Flughafen oder Hafen kannst du dich entweder von deinem Hotel abholen lassen (die größeren Hotels bieten diesen Service an) oder du bestellst dir ein Taxi. Vom Flughafen bis in die Innenstadt von Magong zahlst du rund 300 NTD.

Wieviel Zeit sollte ich für die Inseln einplanen?

Wenn es dein erster und vorerst einziger Trip auf die Inseln ist, plane 3-4 Tage ein, um genug Zeit für alles und insbesondere für die Tagesausflüge zu den kleineren Inseln zu haben. Sicherlich ist es aber auch wetterabhängig, wie kurzweilig die Penghu Inseln sind. Bei schönem Wetter an den Stränden entlang zu laufen und den Tag zu genießen, ist angenehmer als Regentage im Café zu verbringen.

Unterwegs auf und zwischen den Inseln

Wenn du auch so gerne Scooter fährst wie wir und über einen taiwanesischen Führerschein und/oder internationalen Führerschein verfügst, ist das auch hier das Fahrzeug der ersten Wahl. Wir haben direkt über eine kleine Agency in unserem Hotel gemietet (450 NTD/Tag- Hop-on hop-off s.u.). Du findest aber auch mehrere Anbieter in der Minfu und Zhongshan Road in Magong. Oder frag in deiner Unterkunft nach oder frag Google unter „scooter rental penghu“.

Die meisten Hotels und Gästehäuser bieten ihren Gästen auch Leih-Fahrräder an, die generell gut in Schuss sind. Rechne mit rund 150- 200 NTD/Tag.

Über das Wasser kommst du zwischen Penghu, Wang’an und Qimei mit der Fähre. Es gibt regelmäßige Verbindungen. Dein Fährticket bekommst du am Hafen von Magong im Penghu South Sea Visitor Center. Dort findest du die Verkaufsschalter der jeweiligen Fähranbieter.

Hier geht’s zu den Tickets

Mehr Infos zum Schiffsverkehr findest du auf dieser Seite des lokalen Tourismusbüros.

Den Scooter kannst du nicht auf die Fähre mitnehmen. Aber es gibt quasi ein Hop-on Hop-off Angebot der Scootervermietungen. Du kannst mit der Fähre zwischen den Inseln Wang’an, Penghu und Qimei pendeln und in den Häfen der kleinen Inseln auf den Leih-Scooter steigen und so die Inseln erkunden. Coole Sache!

Attraktionen auf den Inseln

Die Inselgruppe wurde von den Portugiesen die Fischerinseln genannt, weil ihre Bewohner dem traditionellen Fischfang nachgingen. Und der Göttin Mazu, der Schutzpatronin der Seeleute, ist auch der älteste Tempel Taiwans, der Tianhou Tempel gewidmet.

Taiwans ältester Tempel – der Tianhou Tempel in Magong City

Schaut mal um die Ecke in die Zhongyang Old Street und betrachtet den 400 Jahre alten Brunnen (Four-eyedwell), der etwas unauffällig am Straßenende liegt und immer noch in Betrieb ist.

Nun geht’s raus aus der Stadt – quer über die Insel nach Huxi zum Beiliao Kuibishan Beach. Schau‘ vorher mal in diesen externen Gezeitenkalender, wann Ebbe ist. Denn dann „öffnet sich das Meer vor dir“ und du kannst den Weg in der See nutzen, um ein Stück zu der kleinen Insel Chiyu zu laufen.

Der nächste Anlaufpunkt könnte für dich der Zhuwan Dayi Tempel auf Xiyu sein. Schildkröten sind in Taiwan etwas ganz Besonderes und auf den Penghu Inseln sowieso. Fischer haben vor vielen Jahren (bevor man in Taiwan über Tierschutz diskutierte) mehrere Schildkröten nach einem Fang dem Tempel gespendet. Du findest diese Inszenierung im Untergeschoss des Tempels.

Nur wenige Scooterminuten vom Tempel entfernt, kannst du die über 100 Jahre alten Häuser der Chen Familie (Erkan Historical Houses) anschauen. Die abseits des Geschehens gelegenen Wohnanlage ist im Fujian- Stil nachgebaut. Denn das ursprüngliche Dorf ist bereits im 17.Jahrhundert entstanden als Siedler aus der heutigen Volksrepublik China hierherkamen. Ihre Geschäfte machten die Dorfbewohner mit Kräutern für den Verzehr und die Medizin und heute noch kannst du hier gesunden Tee und Heilmittelchen erwerben.

Historische Häuser in Erkan Village, Taiwan

Von der traditionellen Architektur geht’s weiter zu den Basaltsäulen, ganz in der Nähe. Ein Platz ist über Google Maps sehr leicht zu finden, “ Daguoye Columnar Basalt „, der zweite Ort heißt „san shí bì (三石壁) und der dritte Platz ist „Daguoye ruiji shangdian“ (大菓葉瑞記商店). Alle Plätze liegen dicht beisammen und laden zu einem Spaziergang mit der Kamera ein.

Weitere lohnenswerte Stopps auf Xiyu sind Yuwengdao Lighthouse und die Weideflächen oberhalb von Waian.

Wang’an

Auf Wang’an steht die Natur im Vordergrund. Hier kannst du dich im „Green Turtle Tourism and Conservation Center“ über den Lebensraum, die Entwicklungsgeschichte der grünen Meeresschildkröten und den Naturschutz informieren. Für den Eintritt von 50 NTD (1,46€, Std. 20.09.20) kannst du sehr viel meeresbiologischem Wissen erwerben und dir die Exponate der Schildkröten anschauen.

Alte Baukunst gibt es auch auf Wang’an zu sehen, allerdings nicht mehr so gut erhalten wie die Chen- Häuser. Und gerade diese deutlichen Zeichen der Vergänglichkeit verströmt eine interessante Atmosphäre und bietet reizvolle Motive.
Landschaftlich schöne Stopps sind Wang’an kou Beach und Yuangang Hole.

Für einen wundervollen Blick über die Insel musst du die 53 Höhenmeter zum Tiantai Hill hinauf. Schau‘ dir dort den Fußabdruck von Lu Dongbin an und messe mal aus, wie oft dein Fuß da hineinpasst? Und? Lu Dongbin zählt übrigens zu den acht Unsterblichen im Daoismus und soll hier Rast gemacht haben.

Nur auf Qimei

Die Insel ist seit dem späten 17. Jahrhundert besiedelt. Den Namen bekam die Insel in Anlehnung an sieben (qi) schöne (měi) Frauen, die sich das Leben nahmen, nachdem Piraten die Insel überfielen. Heute sagt man, es gibt 7 schönen Dinge auf Qimei, die Landschaft, das Meer, die lokalen Produkte, die Geologie, die Architektur und die Geschichte. Und die Herzlichkeit der Menschen. Mach‘ dir selbst ein Bild, wenn du auf der kleinen Insel am Hafen ankommst und in dieser Reihenfolge (rechter Hand starten) Seven Beauties Tomb, Little Taiwan, die gut erhaltenen Fischreusen in Form der Twin-Hearts (Blogbild und Taiwans zweitbeliebtestes Fotomotiv nach dem Taipei 101) besucht hast, in Chimei Township Austern essen warst, Räucherstäbchen im Wu Fu Tempel angezündet und dich am Strand von Yueli abgekühlt hast.

Das ist Little Taiwan bei Ebbe(Gezeitenkalender siehe oben) vor der Küste von Qimei, Taiwan

Zusätzliche Tipps für Magong City

Und wenn du noch Zeit in Magong hast, dann wirf doch mal einen Blick in den Duxingshi Village Culture Park. Diese alte Militärsiedlung wurde restauriert und nun findest du hier kleine Lädchen, die sich mit einem frischen Kaffee in der Hand wunderbar erkunden lassen. Und wenn du länger bleiben möchtest, erkunde dich nach den Unterkünften auf der anderen Seite der Straße.

Kann ich auf der Insel auch shoppen?

Die Dinge des täglichen Lebens und für den Badeurlaub lassen sich sehr gut in Magong erwerben. In den anderen Orten findest du kleine Supermärkte oder immer einen Conveniencestore.

Wenn du deine taiwanesischen Freunde beschenken möchtest, dann nimm am besten die kleineren Leckereien aus der Fischmarkthalle mit. Du findest das Geschäft in Magong in der Yulong Road und erkennst es von Weitem an der Schiffsform.

Andere schöne Dinge kannst du im Einkaufszentrum Pier 3 am Hafen finden. Ich selbst habe mir meinen Scooterhelm in Magong gekauft. Jetzt habe ich meinen eigenen Helm und werde immer an unsere erste Reise hierher erinnert!

Flora und Fauna

Kaktusblüte auf Penghu, Taiwan

Unübersehbar sind die vielen Kakteengruppen, die du überall an den Dünen und auf Anhöhen findest. Sie blühen im Frühling buttergelb und zieren das sonstige Inselgrün. Die Früchte sind rötlich und das leckere Produkt siehst du, wenn du weiter herunter scrollst.

Ein Schauspiel der besonderen Art lässt sich für einige Besucher von Mai bis Oktober beobachten. Dann kommen die grünen Meeresschildkröten an die Strände von Wang’an und legen dort ihre Eier in die Nester. Dafür hat Wang’an sechs geschützte Strandabschnitte eingerichtet, deren Betreten tagsüber nur eingeschränkt erlaubt und nachts verboten ist. Frag‘ bitte im Hotel, der Touristeninformation oder im Meeresschildkrötenzentrum nach, ob und wo du die Tiere beobachten kannst.

Strände auf den Penghu Inseln:

Auf Penghu ist der Shanshui Beach monsumgeschützt gelegen und gepflegt und deshalb auch gut für kleinere Kindern zum Spielen geeignet. Der kleine Ort Shanshui bietet kleinere charmante Bed&Breakfast- Unterkünfte an, für alle, die nachts noch einen Strandspaziergang machen möchten. Im Ort gibt es einen Convenient-Store und kleinere Snackbars.
Strandläufer finden auch ihren Spaß am Naian Beach in Xiyu oder Aimen Beach. Letzterer ist ein Lieblingsplatz fürs Kitesurfen.

Versteckter und nicht so frequentiert ist Longmen Beach im kleinen Ort Huxi. Vergiss aber nicht das Lunch-Paket, da es hier in der näheren Umgebung keinen 7-11 gibt. Aber eine Toilette!

Wer auf Wang’an zum Strandläufer werden möchte, muss Wangankou Beach aufsuchen. Hier kommt nicht jeder Besucher vorbei.

Ein echtes Ausflugsziel für Strandkrabben ist Jibei Beach. Die Fähren zu diesem Traumstrand nach Jibei fahren von Baisha Harbour (ChiKanPier-赤崁碼頭) los. Hier ist das Paradies für alle, die gerne Bananaboat oder Wassrski fahren oder im Kajak paddeln möchten.

Für alle Strände gilt: Sonnenschutz und Liegen musst du selbst mitbringen. Einen Verleih vor Ort gibt es ganz selten in Taiwan!

So schön kann ein Tag zu Ende gehen

Bleib cool und geh‘ ins Wasser

Auf den Penghu Inseln ist Wassersport das A und O.

Die frische Brise, die um die Pescadores weht, ist perfekt fürs Kite- und Windsurfen. Hier trainiert auch die internationale Surfszene. Solange nicht ein herannahender Typhoon alle Pläne umwirft, ist von September bis Mai Boardzeit angesagt. In den Sommermonaten lassen die Winde etwas nach.

Bildquelle: @Slatin 5757 auf Pixabay


Die besten Orte findest du bei den Strandtipps. Die Ausrüstung kannst du dir auf der Insel leihen. Eine Schule findest du im Ort Huxi. Am besten mal unter Kitesurfen Penghu recherchieren.

Hast du schon einmal lavendelfarbenes Korallenriffe gesehen? Die Unterwasserwelt rund um die kleinen Inseln ist ein Paradies fürs Abtauchen. Allerdings ist es nicht so einfach, allein an die schönsten Stellen zu gelangen, denn die liegen in dem South Penghu Marine National Park. Deshalb erkundige dich in deinem Hotel, ob sie dir einen Kontakt zu einer Tauchschule vermitteln können.

Als Schnorchelfan fährst du am besten zum Südende von Shanshui Beach oder an die Yueli Bay auf Qimei.

Wo kann ich wohnen?

Du kennst es schon von den anderen Beiträgen. Ich empfehle hier keine speziellen Unterkünfte. Jeder hat ein anderes Budget, Ansprüche und Vorstellungen vom Wohnen im Urlaub. Auch die Penghu Inseln haben viele Unterkünfte und ein internationales Hotel. Du findest eine Auswahl der Übernachtungsmöglichkeiten in den Online-Hotelportalen oder hier auf der Webseite des lokalen Tourismusbüros.

Kulinarisches und Typisches

penghu & kaktuseis = perfekte kombination

Gesehen hast du sie bestimmt schon bei deiner Reise über die Insel, Penghus Kakteenfrüchte. Und das Beste daran, den Geschmack kannst du dir noch mal auf der Zunge zergehen lassen: Kaktuseis, meine Nummer 1 auf der kulinarischen Hitliste von Penghu.
Nr. 2 ? Hmh, Tintenfisch- der wird hier nochmal anders zubereitet als wie es sonst kennen und natürlich alle frischen Meeresfänge.
Den 3. Platz vergebe ich an die braunen Zuckerkuchen. Die lassen sich mal zwischendurch naschen und sind ein wundervolles Mitbringsel für die Lieben daheim.

Was muss ich für Penghu in meine Reisetasche packen?

Je nachdem, welcher Aktivität du nachgehen möchtest, sollte dein Equipment aussehen. Vielleicht deinen eigenen Scooterhelm? Auf alle Fälle solltest du einen Internationalen oder taiwanesischen Führerschein dabei haben.

Wenn du dir ein Fahrrad leihen möchtest, solltest du deinen eigenen Helm mitnehmen und regendichte Kleidung.

Für alle Wasserratten: Einen Verleih für Schnorchelausrüstung habe ich nicht gesehen. Und unbedingt empfehlenswert sind Badeschuhe (Aqua-/Wasserschuh) mit denen du auch mal auf steinigem Untergrund laufen kannst, ohne dir weh zu tun.
Und auch wenn immer ein frischer Wind weht, die UV-Strahlung ist sehr hoch, deshalb solltest du ein Schwimmshirt dabei haben. Nur mit einem Bikini oder der Badeshorts bekleidet, kannst du dir trotz eincremen mit einem hohen Lichtschutzfaktor (Sonnencreme) schwere Sonnenbrände zuziehen.

Saison- Highlights

Wen es im Herbst auf die Inseln zieht, der darf sich auf das „Penghu Autumn Festival“ freuen, bei dem kleine Konzerte und romantische Feuerwerke den Abend erhellen.

Immer mehr werden die Inseln zum Mittelpunkt nationaler und internationaler sportlicher Events. In Radrennen und dem Inselmarathon suchen die Meister ihresgleichen und in diesem Jahr findet am 21.03.2021 die nationale Qualifikation für den Ironman auf Haiwai statt. Falls du zu dieser Sportveranstaltung mehr Informationen suchst, klicke hier zu der Internetseite des Veranstalters.

Verfasst von

Chris

Ich lebe seit 2018 in Taipei und entdecke die Stadt und die ganze Insel jeden Tag aufs Neue und möchte mein Wissen und meine Erfahrung mit euch teilen.